Schülercoaching Meike Jürgensen

Schülercoaching per Skype – eine Lösung auch für Ihr Kind?!

Die Teschler Lernförderung ist eine qualitativ hochwertige Methode und hat schon so manchem Kind geholfen, dem bisher nicht zu helfen gewesen war. Es ist auch eine lerntherapeutische Methode, die es nicht an jeder Ecke des deutschsprachigen Raumes gibt. So kam es immer wieder dazu, dass ich Anfragen sehr interessierter Eltern zum Schülercoaching von weit weg erhielt. Was tun?

Die erfolgreiche Vermittlung der körpertherapeutischen Übungen aus der Teschler Lernförderung an Erwachsene über meine Onlineakademie und private, durchweg positive Erfahrungen mit Onlineseminaren brachten mich auf die Idee: Warum nicht Schülercoaching online anbieten? Zum Beispiel per Skype?

Anfangs war ich noch skeptisch. Geht das überhaupt mit Kindern? Bekommen wir so einen „Draht“ miteinander, so ohne direkte Begegnung? Und können die das überhaupt? Heute, nach rund drei Jahren Erfahrung mit dem Schülercoaching online muss ich schmunzeln, wenn ich mich daran erinnere.

Ich hatte uns unterschätzt. Mich. Und vor allem: die Kinder!

Heute ist das ganz normaler Praxisalltag:

Möchten Eltern von weit weg ihr Kind zum Schülercoaching anmelden, führe ich zunächst ein Anamnesegespräch mit den Eltern per Skype. Dann kommen die Eltern – zum Beispiel in den Schulferien oder an einem Wochenende – mit ihrem Kind zu mir nach Krefeld in die Praxis. Dort arbeiten das Kind und ich mit den körpertherapeutischen Übungen, spielen, lernen uns gegenseitig kennen und steigen in die Bildanalyse – der Grundlage der weiteren Förderung – ein.

Danach finden unsere wöchentlichen Termine per Skype statt. Ich skype das Kind an, das Kind nimmt den Anruf entgegen (teilweise sind anfangs die Eltern dabei). Wir sehen und hören uns über den Bildschirm. Wir erzählen. Ich leite die Übungen an, die das Kind in seinem Zimmer ausführt, so dass ich es sehen und dabei begleiten kann. Wir spielen online ein Spiel…. (z.B. Uno, das sich hierfür bewährt hat).

Ich habe noch kein Kind (auch kein Grundschulkind!) erlebt, welches das technisch nicht hinbekommen hätte. Im Gegenteil! Und ich kann sagen: die Prozesse, die das Kind durchlebt, sind mir auch über den PC sehr gut zugänglich, so dass auch die Qualität der Begleitung gewährleistet ist.

Fazit: diese Form ist eine hervorragende Möglichkeit, wenn Sie und Ihr Kind nicht „um die Ecke“ wohnen! Und so manche Eltern, die vorher auch bereit waren, weite Strecken für Ihr Kind auf sich zu nehmen, um es zum Schülercoaching zu bringen sind jetzt froh, dass sie die Zeit fürs Bringen und Abholen des Kindes (bzw. die Wartezeit während des Schülercoachings) wieder für sich zur Verfügung haben.

Na klar: wenn Kinder in der Umgebung von Krefeld und Grefrath wohnen, kommen sie zu mir in die Praxis. Das ist du bleibt (wahrscheinlich) die optimale Lösung. Aber auch per Skype ist die Qualität der Arbeit sehr hoch, wie die Erfolge der Kinder beweisen.

Überlegen Sie, ob das etwas für Ihr Kind sein könnte? Dann rufen Sie gerne an und suchen eine gute Lösung für Sie und Ihr Kind.

 

Schülercoaching / Teschler Lernförderung

Meike Jürgensen

 

Krefeld:    02151 – 6533771

Grefrath:  02158 – 4019215

Mobil:       0172 – 8465761

Autor: Meike Jürgensen

Hallo zusammen, mein Name ist Meike Jürgensen. Meine Leidenschaft und mein Beruf ist es, Menschen ganz grundlegend in ihrer Lernfähigkeit zu unterstützen. Das Handwerkszeug dafür bietet mir die Teschler Lernförderung nach Frauke und Wilfried Teschler. Wenn Kinder oder Jugendliche Konzentrationsprobleme, Lernschwierigkeiten oder Lernunlust zeigen ist es Zeit zu verstehen, worauf diese genau beruhen. Im Schülercoaching machen wir uns daran, diese Schwierigkeiten zu erkennen, soweit möglich auszuräumen und die Fähigkeiten zu etablieren, die ein Kind/Jugendlicher zum Lernen braucht. Das macht lern- und lebensfähig. Das macht Spaß. Lernlust und Befähigung sind mein Metier.

Kommentare sind geschlossen.