Schülercoaching Meike Jürgensen

Individualisierung -die Teschler Lernförderung– individuell und doch gemeinsam

| Keine Kommentare

Individualisierung: die Teschler Lernförderung– individuell und doch gemeinsam ein körpertherapeutischer Ansatz auf dem Prüfstand der schulischen Praxis

Der Ruf nach Individualisierung wird in den pädagogischen Institutionen immer lauter. Die Notwendigkeit, auf die immer größer werdende Zahl von Kindern mit Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten sowie Verhaltensauffälligkeiten einzugehen trifft auf die Erkennntis, dass Kinder Wesen mit jeweils eigenen und charakteristischen Möglichkeiten sind. Die herkömmlichen Methoden zur Individualisierung wie z.B. Differenzierungs- und Förderangebote erweisen sich dabei oft als nicht ausreichend. Engagierte Unterrichtsmethoden setzen sich zum Ziel, das vielfältige Potenzial von Kindern zu nutzen und übersehen dabei die Notwendigkeit, dieses grundlegend auf- und auszubauen. Weder setzen sie dort an, wo die Kinder und Jugendlichen wirklich Hilfe benötigen, noch sind sie individuell. Hier kommt die Teschler Lernförderung ins Spiel.

 

zum gesamten Artikel:

Artikel_Individualisierung_Meike_Juergensen

 

erschienen in: AUSWEGE – dem Online-Magazin für Bildung, Beratung, Erziehung und Unterricht

http://www.magazin-auswege.de

Autor: Meike Jürgensen

Hallo zusammen, mein Name ist Meike Jürgensen. Meine Leidenschaft und mein Beruf ist es, Menschen ganz grundlegend in ihrer Lernfähigkeit zu unterstützen. Das Handwerkszeug dafür bietet mir die Teschler Lernförderung nach Frauke und Wilfried Teschler. Wenn Kinder oder Jugendliche Konzentrationsprobleme, Lernschwierigkeiten oder Lernunlust zeigen ist es Zeit zu verstehen, worauf diese genau beruhen. Im Schülercoaching machen wir uns daran, diese Schwierigkeiten zu erkennen, soweit möglich auszuräumen und die Fähigkeiten zu etablieren, die ein Kind/Jugendlicher zum Lernen braucht. Das macht lern- und lebensfähig. Das macht Spaß. Lernlust und Befähigung sind mein Metier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*